Anthony, Barry: Mord an der Music Hall

Verbrechen und Laster im viktorianischen London
Deutsche Erstausgabe
Übers.: Hanowell, Holger
Geb. Format 15 x 21,5 cm
346 S. 29 Abb.
ISBN: 978-3-15-011058-4

25,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 20.07.2019, und Dienstag, 23.07.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Jeder Londonbesucher kennt den Strand als elegante, von Theatern und Hotels gesäumte Straße. Doch im 19. Jahrhundert hatte die Gegend noch einen äußerst zweifelhaften Ruf: Gauner und Raufbolde, Schausteller und Komödianten, Prostituierte und Obdachlose tummelten sich in den engen Gassen, während ein geheimnisvoller Frauenmörder mit dem Namen Jack the Ripper die ganze Stadt in Angst und Schrecken versetzte.
Barry Anthony lässt das Vergnügungsviertel der viktorianischen Epoche samt seinen skurrilen, oft bemitleidenswerten, aber auch tatkräftigen Bewohnern in diesem atmosphärischen Buch wieder auferstehen. Eine junge Schauspielerin verschwindet, ein beleibter Journalist gründet einen Vergnügungspark, eine Prozession der Heilsarmee mündet in eine Schlägerei mit der Polizei und betrunkene Herren aus der besseren Gesellschaft benehmen sich daneben. Mit scharfem Blick erfasst der Autor sowohl bedenkliche soziale Schieflagen als auch die ganze Farbenpracht eines Mikrokosmos, den es so nie mehr geben wird.

Barry Anthony, Historiker und Publizist, hat sich auf die viktorianische Epoche sowie die Zeit der Jahrhundertwende spezialisiert und befasst sich v. a. mit der Kultur und Unterhaltungsindustrie dieser Epochen.

Kunden interessierte auch

»Das abwechslungsreiche Portrait einer Stadt und eine Reise in eine Epoche, die es so nicht mehr geben wird.«
(Andreas Kueck, Lovelybooks.de, 07.03.2019)