Friedrich der Große: Das Politische Testament von 1752

Friedrich der Große: Das Politische Testament von 1752

Übers.: Oppeln-Bronikowski, Friedrich von. Nachw.: Most, Eckhard. 195 S.
ISBN: 978-3-15-009723-6

6,60 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 01.07.2022, und Montag, 04.07.2022.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

"Die Politik ist die Kunst, mit allen geeigneten Mitteln stets den eigenen Interessen gemäß zu handeln. Dazu muß man seine Interessen kennen, und um diese Kenntnis zu erlangen, bedarf es des Studiums, geistiger Sammlung und angestrengten Fleißes."

Friedrich der Große

Einleitung
Rechtspflege
Finanzwirtschaft
     Einnahmen
           Die Einnahmen der Kriegskasse und ihre Verwaltung
           Domänenkasse
           Behörden der Domänenverwaltung
     Ausgaben
     Meine Einnahmen
     Die Landschaft
     Begonnene Maßnahmen
           Urbarmachung
           Fertige Kanäle
           Seidenbau
           Seidenmanufakturen
           Wollmanufakturen
           Wollspinnerei
           Die Emdener Kompagnie
     Was noch zu tun bleibt
           Urbarmachung des Landes
           Kanäle
           Seidenbau
           Seidenmanufakturen
           Wollmanufakturen
           Spinner
           Fehlende Manufakturen
     Getreidemagazine
     Regeln für Handel und Manufakturen
     Ermäßigung einiger Auflagen
     Kurze Rekapitulierung
Politik
     Innere Politik
           Einige politische Maximen, den Adel betreffend
           Städte und Bürger
           Die Bauern
           Die Geistlichen und die Religion
           Die Prinzen von Geblüt
           Strafen und Belohnungen
           Soll ein Fürst geizig oder verschwenderisch sein?
           Soll ein Fürst selbst regieren?
           Das Zeremoniell
     Äußere Politik
     Verhalten gegenüber den Mächten Europas
     Die Eigenschaften der Unterhändler
     Notwendige Bestechungen und Vorsichtsmaßnahmen im Inland
           Große politische Entwürfe
           Politische Träumereien
           Erbschaften, die dem Königshaus zufallen können
           Erwerbungen günstig gelegener Länder.,
           Das Ziel, das man sich setzen muß, um die Macht des Staates zu konsolidieren
           Veränderungen, die in Europa eintreten können
     Vormundschaften
     Schlußbetrachtungen
Das Heerwesen
           Rekrutierung
           Kantons
           Kommissarische Revuen, die der Herrscher abhalten muß
           Belohnungen für die Offiziere
           Disziplin
           Ordnung der Regimenter
           Exerzierübungen und Manöver
           Artillerie
           Pioniere
           Festungen
           Womit man eine Festung ausrüsten muß
           Waffen- und Geschützmagazine für die Armee
           Beschaffung der Ausrüstung, Uniformen und Pferde
           Das Kriegskommissariat
           Servis und Quartier in Friedenszeiten
           Notwendigkeit dieser Fürsorge
           Der Generalstab der Armee
           Zukunftsphantasien
Erziehung des Thronfolgers

Nachwort
Literaturhinweise


Kunden kauften auch