Leidinger, Hannes: Der Russische Bürgerkrieg 1917–1922
(E-Book im EPUB-Format)

Originalausgabe
EPUB (mit unsichtbarem Wasserzeichen).
Für E-Reader/Tablet/Smartphone/PC/Mac.
Zur Umfangsorientierung: Buchausgabe hat 159 S.
68 Abb. 11 Karten
ISBN: 978-3-15-961818-0

12,99 €

inkl. MWSt., versandkostenfrei
Lieferung: Sofort per Download.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Die Herrschaft von Nikolaus II. endete mit der Februarrevolution 1917. Das Zarenreich ging unter. In den folgenden Machtkämpfen entfaltete sich erschreckende Gewalt, die alle Regionen und Gesellschaftsgruppen des Imperiums betraf. In der opferreichen Zeit der »Übergangswirren«, aus denen die kommunistische Sowjetunion hervorgehen sollte, standen sich unterschiedliche Parteien, Ideologien, nationale Kräfte, soziale Schichten und ausländische Interventionsmächte gegenüber.
Neben den politischen und militärischen Entwicklungen zeichnet das Buch auch das Alltagsleben der Menschen in der Katastrophe nach. Was unter der Bezeichnung »Russischer Bürgerkrieg« bekannt ist, bedarf einer grundlegend anderen Charakterisierung.

Die Reihe Kriege der Moderne, herausgegeben vom Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, stellt die wichtigsten militärischen Konflikte des 19. und 20. Jahrhunderts nach modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen vor und erläutert ihre geschichtlichen Ursachen und politischen Folgen.

E-Book mit Seitenzählung der gedruckten Ausgabe: Buch und E-Book können parallel benutzt werden.

1 Höllenszenen

2 Das Konfliktgemenge
Die letzten Jahre des Zarenreiches
Autoritätsverlust und Machtwechsel
Föderalismus, Autonomie, Separatismus
Die Intervention der Mittelmächte
Die Intervention der Alliierten
Die internen Konflikte und die Probleme der Weißen
Die Stabilisierung der bolschewistischen Herrschaft

3 Waffengänge und Wendepunkte
Grundlinien
Anfänge des »Bürgerkrieges«
Die militärische Rolle der ausländischen Mächte
Die großen Offensiven
Staaten- und Nationalitätenkämpfe
Der lange Weg zur Ruhe

4 Leben in der Katastrophe
Der Tod in Zahlen
Der große Rausch
Verfall, Elend, Hunger
»Wir und die Anderen«
Der Aufbau der neuen bolschewistischen Macht
Feindbild Religion
Die »alte Welt«
Ist-Zustand und Zukunftsperspektiven

5 Zusammenfassung und Ausblick
Laboratorium der Gewalt – Konglomerat der Konflikte
Begriffe und Definitionsversuche
Der Sieg der Roten und die Folgen des »Bürgerkrieges«

Anhang
Zeittafel
Literaturhinweise
Abbildungsnachweis
Personenregister

Hannes Leidinger, geb. 1969, ist Dozent am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien und Leiter der Wiener Außenstelle des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung. Zahlreiche Forschungsprojekte und Veröffentlichungen zur Geschichte Mittel- und Osteuropas im 19. und 20. Jahrhundert.

Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.

Kunden kauften auch

PC/Mac OS X:Für die Anzeige von EPUB-Dateien benötigen Sie eine Lese-Software, etwa das kostenlos erhältliche Programm Adobe Digital Editions.
E-Reader und Tablets (außer Apple- und Kindle-Reader):EPUB-Dateien können auf allen gängigen E-Readern angezeigt werden.
iPad, iPhone oder iPod Touch:EPUBs mit Wasserzeichen können über iTunes auch auf Apple-Geräte importiert und mit entsprechender Lesesoftware (z. B. iBooks) angezeigt werden.
Kindle-Lesegeräte:Die auf www.reclam.de erhältlichen EPUB-Dateien sind mit Kindle-Geräten nicht kompatibel.
Weitere häufig gestellte Fragen und Antworten finden sie in unseren E-Book-FAQs