Horváth, Ödön von: Jugend ohne Gott.
Textausgabe mit Kommentar und Materialien
(E-Book im EPUB-Format)

Reclam XL – Text und Kontext
Hrsg. von Heike Wirthwein
EPUB (mit unsichtbarem Wasserzeichen geschützt).
Für PC/Mac/E-Reader/Tablet.
Zur Umfangsorientierung: Buchausgabe hat 178 S.
5 Abb.
ISBN: 978-3-15-960176-2

5,49 €

inkl. MWSt., versandkostenfrei
Lieferung: Sofort per Download.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Wer hat den Schüler N ermordet? Vordergründig ist Horváths Roman von 1937 eine Kriminalgeschichte, doch eigentlich schildert er eine Generation, die die menschenverachtenden Ideen des Nationalsozialismus verinnerlicht hat.

Klassenlektüre und Textarbeit einfach gemacht: Die Reihe »Reclam XL – Text und Kontext« erfüllt alle Anforderungen an Schullektüre und Bedürfnisse des Deutschunterrichts:
* Reclam XL bietet den sorgfältig edierten Werktext – seiten- und zeilengleich mit der entsprechenden Ausgabe aus Reclams Universal-Bibliothek.
* Schwierige Wörter werden am Fuß jeder Seite erklärt, ausführlichere Wort- und Sacherläuterungen stehen im Anhang.
* Ein Materialienteil mit Text- und Bilddokumenten erleichtert die Einordnung und Deutung des Werkes im Unterricht.
* Natürlich passen auch weiterhin alle Lektüreschlüssel, Erläuterungsbände und Interpretationen dazu!

E-Book mit Seitenzählung der gedruckten Ausgabe: Buch und E-Book können parallel benutzt werden.

Jugend ohne Gott
Die Neger – Es regnet – Die reichen Plebejer – Das Brot – Die Pest – Das Zeitalter der Fische – Der Tormann – Der totale Krieg – Die marschierende Venus – Unkraut – Der verschollene Flieger – Geh heim! – Auf der Suche nach den Idealen der Menschheit – Der römische Hauptmann – Der Dreck – Z und N – Adam und Eva – Verurteilt – Der Mann im Mond – Der vorletzte Tag – Der letzte Tag – Die Mitarbeiter – Mordprozess Z oder N – Schleier – In der Wohnung – Der Kompass – Das Kästchen – Vertrieben aus dem Paradies – Der Fisch – Er beißt nicht an – Fahnen – Einer von fünf – Der Klub greift ein – Zwei Briefe – Herbst – Besuch – Die Endstation – Der Köder – Im Netz – Der N – Das Gespenst – Das Reh – Die anderen Augen – Über den Wassern

Anhang
1. Zur Textgestalt

2. Anmerkungen

3. Ödön von Horváth (1901–1938) – ein Kind seiner Zeit

4. Jugend ohne Gott – ein antifaschistischer Roman
4.1 Adolf Hitler über die Erziehung der Jugend
4.2 Aus den Tagebüchern Viktor Klemperers

5. Jugend ohne Gott – eine Geschichte von Schuld und Sühne

6. Jugend ohne Gott – eine Detektivgeschichte
6.1 Aufbau und Struktur des Detektivromans
6.2 Erzählerische und sprachliche Mittel

7. Jugend ohne Gott – ein Buch, das gelesen wird
7.1 Carl Misch in der Pariser Tageszeitung (1937)
7.2 Franz Werfel über Jugend ohne Gott (1938)

8. Verfilmungen
8.1 Wie ich ein Neger wurde (1969)
8.2 Nur der Freiheit gehört unser Leben (1969)
8.3 Jugend ohne Gott (1990/91)

9. Literaturhinweise

Ödön von Horváth (9.12.1901 Sušak, heute ein Stadtteil von Rijeka – 1.6.1938 Paris) ist vor allem für seine sozialpolitischen Dramen und Romane bekannt. Der österreichisch-ungarische Schriftsteller geht u.a. der Frage nach der Verantwortung und Schuld innerhalb einer Gesellschaft nach. Zu seinen bekanntesten Werken zählen Geschichten aus dem Wiener Wald und Jugend ohne Gott.

Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.

Kunden interessierte auch

PC/Mac OS X:
Für die Anzeige von EPUB-Dateien benötigen Sie eine Lese-Software, etwa das kostenlos erhältliche Programm Adobe Digital Editions.

E-Reader und Tablets (außer Apple- und Kindle-Reader):
EPUB-Dateien können auf allen gängigen E-Readern angezeigt werden.

iPad, iPhone oder iPod Touch:
EPUBs mit Wasserzeichen können über iTunes auch auf Apple-Geräte importiert und mit entsprechender Lesesoftware (z. B. iBooks) angezeigt werden.

Kindle-Lesegeräte:
Die auf www.reclam.de erhältlichen EPUB-Dateien sind mit Kindle-Geräten nicht kompatibel.

Weitere häufig gestellte Fragen und Antworten finden sie in unseren E-Book-FAQs