Ibsen, Henrik: Dramen

Ibsen, Henrik: Dramen

8 Bände im offenen Schuber:
Baumeister Solness | Die Frau vom Meer | Gespenster | Hedda Gabler | Nora (Ein Puppenheim) | Peer Gynt | Ein Volksfeind | Die Wildente
Insg. 1053 S.
ISBN: 978-3-15-030065-7

28,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Donnerstag, 12.12.2019, und Samstag, 14.12.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Norwegen Ehrengast Frankfurter Buchmesse 2019

Henrik Ibsen ist nicht nur »der große Frauenbefreier«, er stellt festgeschriebene Gesellschaftsformen insgesamt in Frage, zeigt in vielen Facetten den vom Schicksal getriebenen Menschen, zeigt aber auch immer eine Möglichkeit, den vorgeschriebenen Weg zu verlassen, ob in die Freiheit oder in den Tod. Und nicht nur seine Themen sind erstaunlich aktuell, sondern auch ihre Präsentation: ob Nora oder der Volksfeind, Peer Gynt oder Hedda Gabler, alle sprechen in einer frischen, lebendigen Sprache, die uns auch heute noch anspricht.

1000 Seiten Ibsen im handlichen Achterpack. So kann jede(r) das Werk des großen norwegischen Dramatikers in seiner ganzen Vielfalt kennenlernen.

Henrik Ibsen (20.3.1828 Skien – 23.5.1906 Christiana) war ein norwegischer Dramatiker und Lyriker. Schon als Jugendlicher verfasste er seine ersten Liebesgedichte. Als Dramatiker feierte Ibsen seinen Durchbruch als Hausdichter und künstlerischer Leiter am norwegischen Nationaltheater. In dieser Zeit entstand u.a. Die Johannisnacht (1853). Zu Ibsens größten Dramen, die weltweit inszeniert und adaptiert werden, gehört Stützen der Gesellschaft (1877), das den Beginn einer neuen dramatischen Gattung, des naturalistischen Gesellschaftsdramas, darstellt.

Kunden interessierte auch