London, Jack: Der Ruf der Wildnis

Übers. von Ulrich Bossier
Nachw. von Wolfgang Hochbruck
Anm. von Susanne Lenz
136 S.
ISBN: 978-3-15-020646-1

8,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 19.10.2021, und Donnerstag, 21.10.2021. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Jack London, der 1876 in San Francisco geboren wurde und 1916 mit nur 40 Jahren starb, schrieb über seine eigenen Erfahrungen auf See und über das, was er im Yukon Territory sowie auf den Feldern und in den Fabriken Kaliforniens erlebte. Es sind Geschichten, die stets den harten Überlebenskampf von Mensch und Tier in den Blick nehmen und zu Klassikern der Abenteuerliteratur wurden.
Die bekannteste ist die des Haus- und Hofhundes Buck, der aus dem sonnenverwöhnten Tal von Santa Clara in Kalifornien ins eisige Alaska verschleppt wird. Es ist die Zeit des Goldrauschs, widerstandsfähige Hunde werden gebraucht, und Buck leidet unter den extremen Bedingungen der Natur und der brutalen Behandlung seiner Besitzer. Er erlebt die barbarische Seite der Menschen sowie den harten Kampf gegen die Natur. Doch mit der Zeit erwachen seine Instinkte, die lange im Verborgenen gelegen haben. Buck vernimmt den »Ruf der Wildnis«. – Mit einer kompakten Biographie des Autors.

1 Der Weg zu den Ursprüngen
2 Das Gesetz von Knüppel und Fangzahn
3 Das urzeitliche Raubtier setzt sich durch
4 Wer die Herrschaft errungen hat
5 Die Strapazen von Strang und Strecke
6 Aus Liebe zu einem Menschen
7 Der Ruf ertönt

Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen
Nachwort
Zeittafel

Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.

Kunden interessierte auch