Wittwer, Héctor: Philosophie des Todes

Wittwer, Héctor: Philosophie des Todes

Grundwissen Philosophie
135 S.
ISBN: 978-3-15-020326-2

9,90 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 23.01.2019, und Freitag, 25.01.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Die Tatsache, dass Menschen sterblich sind, wirft eine Reihe von philosophischen Fragen auf: Ist der Tod das endgültige Ende des menschlichen Daseins oder existiert die Seele nach dem Tod weiter? Ist der Tod etwas Schlechtes oder etwas Gutes für den Betroffenen? Wie die Antworten auf diese Fragen jeweils ausfallen, hängt vor allem davon ab, ob man den Menschen als ein aus einer Seele und einem Körper zusammengesetztes Wesen oder als einen Organismus mit besonderen Fähigkeiten begreift, die mit dem Tod verloren gehen.

Einleitung

Begriff und Wesen des Todes
    Der Begriff des Todes und seine Bedeutungen
    Die Debatte über den Hirntod
    Das Problem der Unsterblichkeit der Seele

Die Bedeutung des Todes für das Leben
    Ist der Tod ein Gut oder ein Übel oder keines von beiden?
    Die Bedeutung des Wissens um die Sterblichkeit für die Lebensführung
    Ist die körperliche Unsterblichkeit wünschenswert?

Moralische Probleme des Todes und des Tötens
    Gibt es eine Pflicht zur technischen Lebensverlängerung?
    Der Status des Leichnams und das Problem der Pflichten gegenüber Verstorbenen
    Die Selbsttötung
    Die Sterbehilfe
    Die Todesstrafe

Schluss

Anmerkungen
Kommentierte Bibliografie
Schlüsselbegriffe
Zeittafel

Héctor Wittwer, geboren 1969, ist Privatdozent an der Humboldt-Universität in Berlin.
Buchpublikation: Selbsttötung als philosophisches Problem. Über die Rationalität und Moralität des Suizids (2003).

Kunden kauften auch