Aristophanes: Die Wolken

Aristophanes: Die Wolken

Übers. und Hrsg.: Holzberg, Niklas
Neuübersetzung
118 S.
ISBN: 978-3-15-019263-4

3,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 26.09.2020, und Dienstag, 29.09.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Strepsiades fasst einen Plan, der kaum gelingen mag: das Argumentieren erlernen und seinen Gläubiger zum Erlass der Wettschulden überreden. Selbst zu unverständig, dieses Vorhaben umzusetzen, wie der Bauer schnell merken muss, schickt er seinen Sohn bei Sokrates in die Lehre. Doch die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten richtet Pheidippides am Ende gegen den eigenen Vater.
Aristophanes' Wolken, 423 v. Chr. in Athen aufgeführt, bieten das, was die Gattung als. solche verspricht: Szenen voll umwerfender Komik.

Aristophanes (ca. 445 v. Chr. Athen – ca. 385 v. Chr. Athen) ist einer der bedeutendsten Dichter der griechischen Komödie. Zu seinen Werken, die von einer scharfsinnigen Beobachtungsgabe geprägt sind, zählen Die Vögel, Lysistrate, Die Frösche und Der Reichtum. Häufiges Motiv ist der Peloponnesische Krieg zwischen Athen und Sparta (431–404 v. Chr.). Insgesamt verfasste Aristophanes 40 Theaterstücke, die schon zu seinen Lebzeiten ausgezeichnet wurden und von denen noch heute elf erhalten sind.

Kunden interessierte auch