Maurer, Michael: Geschichte Irlands

Aktual. Neuausgabe 2021
Klappenbroschur
373 S. 16 Karten
ISBN: 978-3-15-019134-7

10,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 05.07.2022, und Donnerstag, 07.07.2022.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Die Geschichte der »grünen Insel« ist von Anfang an durch ihre schwierige Nachbarschaft mit England geprägt gewesen. Noch heute ist Irland ein geteiltes Land, und vielleicht ist es gerade deshalb sinnvoll, die wechselvollen Ereignisse der vergangenen tausend Jahre aus europäischer Perspektive nachzuzeichnen. Vom keltischen Mittelalter, das als »Goldenes Zeitalter« der Insel gilt, über die lange Zeit des Kampfes gegen die englische Unterwerfung, die Religionskonflikte und den Bürgerkrieg bis hinein in die Gegenwart des 21. Jahrhunderts erzählt dieser Band die Geschichte einer eigenwilligen Nation am Rande Europas.

Vorwort

Das Mittelalter: Kelten, Wikinger, Anglonormannen
Epochenüberblick
Von den Anfängen bis 1169
Die Anglonormannen und die Feudalisierung Irlands (1169–1348)
Irland im Spätmittelalter (1348–1485)

Das 16. und 17. Jahrhundert: Das Ende des gälischen Irland und die Unterwerfung durch England
Epochenüberblick
Ansätze neuzeitlicher Staatsbildung, Reformation und Gegenreformation (1485–1603)
Kolonisierung und Aufstand (1603–1649)
Unterwerfung und Umsiedlung: Von Cromwell bis zum Frieden von Limerick (1649–1691)

Das 18. Jahrhundert: Die protestantische Nation
Epochenüberblick
Penal Times: Irland unter Strafe (1691–1778)
Irland imUmbruch (1778–1800)

Das 19. Jahrhundert: Die Union und der Kampf um Home Rule; das Wiedererwachen des gälischen Irland
Epochenüberblick
Die Epoche O’Connells (1801–1845)
Die Katastrophe (1845–1848)
Der Kampf um das Land, um Home Rule und um eine irische Identität (1848–1912)

Das 20. Jahrhundert: Das geteilte Irland
Epochenüberblick
Osteraufstand, Teilung und Bürgerkrieg (1912–1922)
Getrennte Wege im Süden und Norden (1923–1949)
Der Hunger nach Gerechtigkeit, die Versuchung der Gewalt und die Chancen des Friedens (1949–1998)

Das 21. Jahrhundert: Hoffnungen und Enttäuschungen
Sprung und Sturz des ›Keltischen Tigers‹
Die katholische Kirche in der Krise
Nordirland – der letzte Konfessionskonflikt Europas?
Endlich Frieden?
Neue Schwierigkeiten

Literaturhinweise
Verzeichnis der Karten
Namenregister

Michael Maurer (geb. 1954) studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie in Tübingen und London. Seit 1997/98 ist er Professor für Kulturgeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Zu seinen Buchveröffentlichungen zählen u. a. die bei Reclam erschienenen Bände Geschichte Englands, Geschichte Schottlands und Wales. Kultur und Geschichte.

Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.

Kunden interessierte auch