Schnitzler, Arthur: Spiel im Morgengrauen

Schnitzler, Arthur: Spiel im Morgengrauen

Novelle
Hrsg.: Neymeyr, Barbara
135 S.
ISBN: 978-3-15-018428-8

4,40 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 22.06.2019, und Dienstag, 25.06.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

In dieser Spielergeschichte aus seinem Spätwerk gibt Schnitzler einem gealterten "süßen Mädel" einmal Gelegenheit zur Revanche. Der Leutnant, der sie einst wie eine Prostituierte behandelt hatte, begegnet ihr jetzt als verschuldeter Spieler wieder, der in höchster Not auf die Hilfe seines Onkels hofft – der jetzt ihr Ehemann ist. Eine spannende Novelle um Zeit und Geld.

Arthur Schnitzler (15. 5. 1862 Wien – 21. 10. 1931 ebd.) studierte ab 1879 Medizin in Wien mit anschließender Promotion und arbeitete als Arzt und Assistent seines Vaters; nach dem Tod des Vaters hatte er eine eigene Praxis. Daneben betrieb er mehr und mehr seine schriftstellerische Tätigkeit. Schnitzler ist einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne um 1900. Das Unbewusste und Motive des Fin-de-Siècle-Lebensgefühls bestimmen seine psychologische Darstellungskunst.

Kunden interessierte auch