Wunderer, Hartmann: Kompaktwissen Geschichte. Die Russische Revolution

Hrsg.: Henke-Bockschatz, Gerhard
154 S. 25 Abb.
ISBN: 978-3-15-017079-3

5,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 22.09.2018, und Dienstag, 25.09.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Ursachen, Entwicklung und Bedeutung der Russischen Revolution.

»Kompaktwissen Geschichte«: Darstellung – Quellen – Kontroversen

Die Themen des Geschichtsunterrichts (Sekundarstufe II und Abitur) knapp und verständlich aufbereitet in einer schülergerechten und durch Zeittafeln, Diagramme und Bilder aufgelockerten Darstellung, mit einer Auswahl wichtigster und prägnanter Quellentexte und einem zur Diskussion anregenden Überblick über die Kontroversen und Streitfälle der Geschichtsschreibung.

Vorwort
Zeittafel

I Darstellung
1 Ursachen für Russlands politische und ökonomische »Rückständigkeit« im 19. Jahrhundert
2 Die zaristische Autokratie
3 Reformen unter Alexander II.
4 Die Entstehung einer sozialrevolutionären Bewegung
5 Der Aufstand der Verzweifelten: Die Revolution von 1905
6 Der Zerfall des russischen Imperiums im Ersten Weltkrieg
7 Die Februarrevolution 1917
8 Die Phase der »Doppelherrschaft«
9 Die Oktoberrevolution 1917
10 Die »Weisen« gegen die »Roten«: Bürgerkrieg und Kriegskommunismus
11 Der Kronstädter Aufstand und die »Neue Ökonomische Politik«
12 »Proletkult«
13 Religions- und Geschlechterpolitik
14 Die außenpolitische Stabilisierung der UdSSR
15 Machtkampf in der Kommunistischen Partei
16 Auf dem Weg zur gewaltsamen gesellschaftlichen Transformation:
Der Fünfjahresplan und die Stalinisierung der UdSSR
17 Ausblick: Die weltpolitische Dimension des revolutionären Russlands

II Kontroversen
1 Die Rolle der Intelligenzija
2 Warum scheiterte in Russland die Demokratie?
3 Gewalt und Gewaltkultur in der Russischen Revolution: Zu den Ursachen von Gewaltexzessen im vorrevolutionären und revolutionären Russland
6 Inhalt
4 Warum konnten sich die Bolschewiki während der Russischen Revolution durchsetzen?

III Quellen
1 Die Aufhebung der Leibeigenschaft (1861)
2 Trotzki über die Ursachen der Rückständigkeit Russlands
3 Rede des Textilarbeiters Pjotr Alexejew vor Gericht (1877)
4 Februarrevolution 1917: Aus der ersten Erklärung der Provisorischen Regierung
5 Arbeiter-Forderungen nach Veränderungen im Arbeitsleben
6 Befehl Nr. 1 des Petrograder Rats der Arbeiter- und Soldatendeputierten
7 Lenins »Aprilthesen«
8 Resolution der Arbeiterversammlung des Putilov-Werkes in Petrograd
(September 1917)
9 Telegramm des Stellvertretenden Kommissars der Nordfront an den Kriegsminister (Oktober 1917)
10 John Reed über die erste Sitzung des Zweiten Gesamtrussischen Sowjetkongresses
11 »Dekret über den Frieden«
12 »Deklaration der Rechte für die Volker Russlands«
13 Gründung der Tscheka
14 Lenin über den Friedensvertrag von Brest-Litowsk
15 »Proletkult«
16 Der Kronstädter Aufstand
17 Lenin über die »Neue Ökonomische Politik« (1922)
18 Lenins »Testament« (1922/23)
19 Hoffnung auf die Weltrevolution (1923)
20 Stalin begründet die Kollektivierungs- und Industrialisierungspolitik (April 1929)
21 Stalin über den ersten Fünfjahresplan (1928–33)
22 Lew Kopelew über die Durchführung der Kollektivierung der Landwirtschaft 1929/30

Literaturhinweise

Kunden kauften auch