Yacek, Douglas: Begeisterung wecken. Anleitung zu transformativem Lehren und Lernen

Reclam Bildung und Unterricht
Originalausgabe
164 S.
ISBN: 978-3-15-014410-7

8,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Samstag, 02.03.2024, und Dienstag, 05.03.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Ein Wegweiser: Wie kann man Desinteresse bei Schüler*innen überwinden?

Begeisterte Schülerinnen und Schüler im Klassenraum – eine Utopie? Keineswegs: Faszination für den Unterrichtsgegenstand kann gezielt gefördert werden. Transformatives Lernen, ein den eigenen Erfahrungshorizont betreffendes, eigene Werte berührendes und damit die Person veränderndes Lernen lässt sich systematisch anregen und durch geeignete Lehrmethoden dauerhaft erhalten. Viele konkrete Beispiele und die Erörterung von typischen Hürden unterstützen Lehrkräfte bei der praktischen Umsetzung.

1 Einleitung. Was kann Unterricht?
1.1 Ein Gedankenexperiment
1.2 Bildung als Ausstattung versus Bildung als Transformation
1.3 Fächer anders denken
1.4 Überblick über die Kapitel

2 Porträts transformativen Lernens
2.1 »Ihr könnt das wirklich mit dem Herzen begreifen« (Englisch, 12. Klasse)
2.2 »Okay, jetzt haben wir Religion, jetzt müssen wir uns anstrengen« (Religion, 10. Klasse)
2.3 »Vorher war Mathe notwendiges Übel« (Mathematik, 8. Klasse)
2.4 Das transformative Klassenzimmer

3 Transformatives Lernen anregen. Strategien prägender Lehrkräfte
3.1 Die Leidenschaft der Lehrkraft. Eine unabdingbare Voraussetzung transformativen Unterrichts
3.2 »Da war man ganz woanders gelandet«. Diskontinuität als Prinzip des Unterrichts
3.3 Das Irritieren wagen. Formen anregender Irritation
Irritation durch das Auftreten
Irritation durch Transparenz
Irritation durch Zuwendung
3.4 Von der Irritation zur Transformation

4 Unterricht neu denken. Ein praktischer Orientierungsrahmen für transformativen Unterricht
4.1 Die Irritation
4.2 Der Spannungsbogen
4.3 Der Perspektivenwechsel
4.4 Die Überantwortung

5 Transformativer Unterricht im Kontext. Hürden und Hindernisse des transformativen Lernens
5.1 Apathie, Langeweile und die Psychologie des Lernenden
5.2 Alltagshektik, Notenkult und das Ethos der Schule
5.3 Soziale Medien und die neue digitale Kultur

6 Ausblick
7 Literaturhinweise
Danksagung
Zum Autor

Dr. Douglas Yacek ist Hochschullehrer am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft und Berufspädagogik an der Technischen Universität Dortmund. In den USA geboren, hat er langjährige Lehrerfahrung in der universitären Lehrerbildung und ist Verfasser zahlreicher Publikationen im Bereich des transformativen Lehrens und Lernens, der Bildungstheorie und -philosophie sowie der pädagogischen Ethik. Parallel zu seiner Forschung und Lehre bietet er Fortbildungen für Lehrkräfte zu Schlüsselthemen der Unterrichtspraxis an, etwa zur Behandlung kontroverser Themen im Unterricht, Unterrichtsqualität sowie zu Demokratieerziehung und -bildung in Schulen. 2021 wurde er mit dem Lehrpreis der TU Dortmund ausgezeichnet.

Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.

Kunden interessierte auch


Do, 21.03.24

Dr. Douglas Yacek auf der Leipziger Buchmesse


Donnerstag, 21. März 2024, 13.00–13:45 Uhr

Leipziger Buchmesse
Forum Unterrichtspraxis 2024
Halle 2, Stand B203
Leipzig

Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich!

Begeisterte Schülerinnen und Schüler – nur eine Utopie? Das muss nicht so sein. Faszination für die Unterrichtsinhalte kann gezielt gefördert werden. Schon kleine Schritte verändern das gesamte Klassenklima. Dr. Douglas Yacek wird in seinem Vortrag mit diversen Beispielen zeigen, wie das gehen kann.
Das Forum Unterrichtspraxis richtet sich an Lehrkräfte aller Schulformen, Eltern und alle an Bildung Interessierten.

Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe