Wüllenweber, Petra: Netboy

Wüllenweber, Petra: Netboy

[Theater der Gegenwart]
UA: 2013
Nachw., Anm. und Unterrichtsanregungen von Sven Jacobsen
95 S.
ISBN: 978-3-15-014401-5

5,20 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Montag, 27.05.2024, und Mittwoch, 29.05.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Empfehlung ab Klasse 7

Netboy, ein Junge, den Marie im Chatroom kennenlernt, ist charmant, witzig und hat immer das passende Kafka-Zitat parat. Ihm erzählt Marie von der verhassten Chemielehrerin, der sie einmal so richtig zeigen möchte, wie sie sie findet: scheiße nämlich! Einen entsprechenden Haufen setzt sie der Lehrerin dann auch selbst vor die Haustür. Anfängliche Genugtuung schlägt in Verzweiflung um, als ein Foto der Tat im Netz auftaucht: Marie wird von Netboy erpresst!
Das 2016 uraufgeführte Jugendstück zeigt das ganze Spektrum des Themas Cybermobbing – vom scheinbar harmlosen Anfang bis zum potentiell tödlichen Ausgang.
Mit Anmerkungen, Nachwort und Unterrichtsanregungen von Sven Jacobsen. Ab Klasse 7.

Netboy

Anmerkungen
Unterrichtsanregungen
Nachwort
Zu den Autor:innen

Petra Wüllenweber, geb. 1971, studierte zunächst Germanistik an der Universität des Saarlandes, bevor sie 1992 ihr Regiestudium an der Theaterakademie der Spielstatt Ulm aufnahm. Nach Engagements als Regieassistentin und Regisseurin in Ulm, Krefeld und Mönchengladbach arbeitet sie seit 2000 als freie Regisseurin und Autorin u. a. in Köln, Regensburg, Bremen, Linz und Hildesheim. Ihre Kinder- und Jugendstücke, darunter Zweier Ohne, Am Horizont und Zur Zeit nicht erreichbar, wurden für zahlreiche Auszeichnungen und Preise nominiert.

Nachwort von:
Sven Jacobsen, geb. 1970, studierte Germanistik und Geschichte. Er ist Oberstudienrat an einem Gymnasium in Baden-Württemberg und verfügt über langjährige Erfahrung als Endbeurteiler und in der Hochbegabtenförderung.

Kunden interessierte auch