Goethe, Johann Wolfgang: Egmont

Goethe, Johann Wolfgang: Egmont

Ein Trauerspiel in fünf Aufzügen
Nachwort von Marcel Krings
Anm. von Hans Wagener
155 S.
ISBN: 978-3-15-014370-4

4,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Samstag, 20.07.2024, und Dienstag, 23.07.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Brüssel im 16. Jahrhundert: Die Niederlande wollen das Joch der spanisch-habsburgischen Herrschaft abschütteln. Ihre Hoffnung ruht auf Graf Egmont, einem der drei niederländischen Statthalter. Er erscheint ihnen als der ideale Volksführer, großherzig, verantwortungsvoll und beliebt. Sein Gegenspieler, der brutale Herzog Alba, folgt allein den Gesetzen der Staatsautorität. Er führt den freiheitlich denkenden Egmont mit einer List ins Verderben.
Mit Anmerkungen und einem neuen Nachwort von Marcel Krings.

Egmont

Zu dieser Ausgabe

Anmerkungen
1. Die geschichtlichen Ereignisse
2. Wort- und Sacherklärungen

Literaturhinweise
Nachwort

Johann Wolfgang Goethe (seit 1782: von; 28. 8. 1749 Frankfurt a. M. – 22. 3. 1832 Weimar) hat als Lyriker, Prosa-Autor und Dramatiker Epoche machende Werke des Sturm und Drang und der Klassik mit europaweiter Wirkung verfasst. Von Herzog Karl August von Sachsen-Weimar für den Weimar Hof verpflichtet, wo er u. a. für das Theater zuständig war, prägte er in der Zusammenarbeit mit Schiller besonders die Epoche der Weimarer Klassik. Goethes Interessen erstreckten sich auch auf unterschiedlichste Wissenschaften, zu denen er umfangreiche Schriften beitrug.

Nachwort von:
Marcel Krings ist Professor für Germanistik an der Universität Heidelberg.

Kunden interessierte auch