Bogner, Alexander: Soziologische Theorien

Eine kurze Einführung
Originalausgabe
Klappenbroschur
232 S.
ISBN: 978-3-15-014362-9

9,60 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Montag, 27.05.2024, und Mittwoch, 29.05.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Systemtheorie, Kritische Theorie, Wissenssoziologie, Akteur-Netzwerk-Theorie, Institutionentheorie und viele andere – diese Einführung verschafft einen Überblick über die zunächst verwirrende Vielfalt relevanter soziologischer Theorien, indem sie die Leser auf einen instruktiven Streifzug durch die Theorieansätze mitnimmt und deren wichtigste Vertreter vorstellt. Voraussetzungslos verständlich, klar fokussiert auf den Kern der jeweiligen Theorie, Unterschiede zu anderen prägnant herausarbeitend, mit einem Personenregister. So ist der Band ein idealer Ausgangspunkt für vertiefte Beschäftigung mit soziologischer Theorie.

Inhalt

Vorwort
1 Wozu Theorie(n)?
2 Das geschichtsphilosophische Erbe der Soziologie
3 Wissenssoziologie
4 Kritische Theorie
5 Institutionentheorien
6 Modernisierungstheorien
7 Systemtheorie
8 Akteur-Netzwerk-Theorie
9 Feministische Sozialtheorien
10 Aktuelle Kapitalismuskritik
Literaturverzeichnis
Personenregister

Alexander Bogner, geb. 1969, ist Privatdozent für Soziologie in Wien und Senior Scientist am Institut für Technikfolgen-Abschätzung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Von 2017 bis 2019 war er Professor für Soziologie an der Universität Innsbruck. Er ist aktuell Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie. Letzte Buchveröffentlichung: Die Epistemisierung des Politischen. Wie die Macht des Wissens die Demokratie gefährdet, Reclam, 2021.

Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.

Kunden kauften auch