: »Welch ein Funkeln am Himmelszelt«

»Welch ein Funkeln am Himmelszelt«

Sternengedichte
Hrsg.: Scholing, Eberhard
Geb. Format 9,6 x 15,2 cm
143 S.
ISBN: 978-3-15-011240-3

10,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 23.10.2019, und Freitag, 25.10.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Schon immer haben Sterne die dichterische Phantasie der Menschen beflügelt. Eine poetische Reise zu leuchtenden Sternen, roten Planeten und fernen Galaxien, zwischen Kometen und anderen wundersamen Erscheinungen, die am nächtlichen Firmament ihre Bahn ziehen – das ist diese Sammlung unsterblicher lyrischer Himmelsbeobachtungen vom Barockdichter Andreas Gryphius bis zu Dichterinnen und Dichtern unserer Zeit wie Ulla Hahn, Fritz Eckenga und Reiner Kunze.

Und funkeln alle weit und breit,
Und funkeln rein und schön;
Ich seh die große Herrlichkeit,
Und kann mich satt nicht sehn...

Matthias Claudius

Vorwort

Tausend gold’ne Sterne winken aus des Himmels blauer Höh’ – Sternennacht
Johann Gottfried Herder: Die Nacht
Hermann Lingg: Sternennacht
Max Dauthendey: Die Sterne
Matthias Claudius: Die Sternseherin Lise
Andreas Gryphius: An die Sternen
Gottfried Keller: Unter Sternen
Robert Hamerling: Die Sterne
Stefan Zweig: Sinkender Himmel
Richard Dehmel: Manche Nacht
6 Ernst Meister: Milchstraße
Joseph von Eichendorff: Es schauert der Wald vor Lust
Richard von Schaukal: Sternennacht
Hermann Hesse: Sternklare Nacht

Großer Bär, komm herab, zottige Nacht – Sternbilder
Johannes Kirschweng:Orion
Ludwig Uhland: Sehnsucht
Ludwig Gotthard Kosegarten: Die Sterne
James Krüss: Sterntiere
Peter Huchel: Unterm Sternbild des Hercules
Hanns Meinke: Unterm Orion
Sarah Kirsch: Sonnen
Jochen Missfeldt: Großer Wagen
Friedrich Gottlieb Klopstock: Die Gestirne
Thomas Rosenlöcher: Orion

Weltengroß aus Sternentiefen – Hauptsterne
Jakob Bosshart: An Alpha Centauri
Nelly Sachs: Unterm Polarstern
Arthur Fischer-Colbrie: Wega als Polarstern
Elisabeth Langg ässer: Leda
Friedrich Dürrenmatt: Antares
Lisa de Boor: Seh ich euch am Sommerabend wieder
8 Friedrich Georg Jünger: Die Dioskuren
Friedrich Schnack: Südlicher Sternenhimmel
Träumend die Seele will: sternenwärts schweben – Wandelsterne
Max Kalbeck: Dein Stern
Ludwig Christoph Heinrich Hölty: An den Abendstern
Ag nes Miegel: Abendstern
Albin Zollinger: Morgenstern
Ludwig Seeger: Zwischen Mars und Venus
Gotthold Ephraim Lessing: Die Planetenbewohner
Ricarda Huch: Himmelsmärchen
Ernst Jandl: jupiter unbewohnt
Max Haushofer: Die Ringe des Saturn
Heinz Erhardt:Warum der Saturn einen Ring hat
Kurt Karl Doberer: Planet Pluto

Von Funken ein fallend Gewimmel, stumm und verloschen im Nu – Sternschnuppen
Carl Hermann Busse: Sternschnuppen
Robert Waldmüller: Himmelsfunken
Georg von der Vring: Beim Sternenfall
Reinhold Schneider: Der Meteorenschwarm
Rainer Maria Rilke: Nachthimmel und Sternenfall
Günter Eich: Sternschnuppen
Stefan Zweig: Sternenglaube
Christian Morgenstern: Sternschnuppenfall
Karl May: Sternschnuppe
Klaus Groth: Manchmal schießt am blauen Bogen
Johann Georg Jacobi: Die Sternschnuppe
Klabund: Sternschnuppen

Erlöste dich noch nie ein Stern aus deinem Schmerz? – Sternentrost
Conrad Ferdinand Meyer: Mein Stern
Christian Morgenstern: Es gibt noch Wunder, liebes Herz
Martin Greif: Sternentrost
Felix Dahn: Sternen-Liebe
Theodor Fontane: Die lieben Sterne
Rudolf Alexander Schröder: In der Nacht gesungen
Friedrich Schlegel: Die Sterne
Friedrich Hebbel: Die Weihe der Nacht
Rudolf G. Binding: Evangelium der Nacht
Hermann Kasack: Es grüßt uns, Suchende, der Stern von Bethlehem …
Johann Gabriel Seidl: Menschen und Sterne
Anna Ritter: Sterne

Tritt ans Fenster, meine Liebe, sieh den hellen Himmel an – Sternguckereien
Johann Wilhelm Ludwig Gleim: Der Sternseher
Eugen Roth: Der Stern
Wilhelm Müller: Venus am Himmel
12 Walter Helmut Fritz: Alte Darstellung der Astronomie
Wilhelm Busch: Der Stern
Paul Heyse: Aus dem Mansardenfenster
Christine Busta: Blick aus meiner Dachkammer
Winfried Georg Sebald: Trigonometrie der Sphären
Fritz Eckenga: Sternfahrt
Ulla Hahn: Ballade von Galileo und zwei Frauen

Verzeichnis der Autoren, Gedichte und Druckvorlagen

Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.

Kunden interessierte auch