Beaton, Roderick: Die Griechen. Eine Globalgeschichte

Deutsche Erstausgabe
Übers. von Ursula Blank-Sangmeister unter Mitarbeit
von Janet Schüffel
Geb. mit Schutzumschlag, Fadenheftung, Lesebändchen
Format 13,5 × 21,5 cm
605 S. 43 Farbabb. 15 Karten
ISBN: 978-3-15-011007-2

38,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Freitag, 31.05.2024, und Montag, 03.06.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Auf der Longlist zum »Besten Wissenschaftsbuch des Jahres 2024«

Die Geschichte der Griechen von der Antike bis Heute

Die Art und Weise, wie wir denken. Wie wir lernen. Wie wir regiert werden. Unsere Künste. All das hat seinen Ursprung vor mehr als 3000 Jahren am südöstlichen Rand Europas. Bis heute beruft die gesamte westliche Welt sich immer wieder auf Geistesgrößen wie Sokrates, Pythagoras, Sappho und Homer.

Roderick Beaton legt auf eindrucksvolle Weise dar, welche Kontinuitäten die antike Welt um Athen und Sparta mit dem mittelalterlichen Byzanz, der griechischen Kultur im Osmanischen Reich und nicht zuletzt dem modernen Griechenland des 21. Jahrhunderts verbinden. Bis heute haben die späte Gründung des griechischen Staates und die damit verbundenen Identitätskonflikte Auswirkungen auf Europa. Doch auch Ideen der alten Griechen – wie das Alphabet und etliche wissenschaftliche Errungenschaften – haben wir uns über die Jahrhunderte hinweg immer wieder neu anverwandelt.
Eine epochenübergreifende Meistererzählung und ein lehrreiches Lesevergnügen.

Der Große Gatsby

Der Große Gatsby

Der Große Gatsby

Der Große Gatsby

Der Große Gatsby

Vorbemerkung des Autors
Vorwort

1 Von Archiven und Legenden: 1500 – um 1180 v. Chr.
2 ›Homers Welt, nicht die unsere‹: um 1180 – um 720 v. Chr.
3 Die Erfindung der Politik und die Entdeckung des Kosmos: um 720 – 494 v. Chr.
4 Die ersten Weltkriege und das ›klassische‹ Zeitalter: 494 – 404 v. Chr.
5 Die kulturelle Hauptstadt: 404–322 v. Chr.
6 ›Hellenisierung‹: 322–27 v. Chr.
7 Das griechische Reich Roms: 27 v. Chr. – 337 n. Chr.
8 Christianisierung: 337–630
9 ›Die Augen des Universums‹: 630–1018
10 ›Die Stadt der Sehnsucht der Welt‹: 1018–1204
11 Hoffnungsvolle Monster: 1204–1453
12 Zwischen zwei Welten: 1453–1669
13 ›Griechische Wiedergeburt‹: 1669–1833
14 Europaischer Staat, globale Nation: 1833–1974
15 Neue Archive, neue Legenden: 1974–2021

Epilog
Dank
Anmerkungen
Weiterfuhrende Literatur
Liste der Karten
Verzeichnis der Abbildungen und Fotos
Register

Roderick Beaton, geb. 1951, ist em. Professor für moderne griechische und byzantinische Geschichte, Sprache und Literatur am King’s College London. Er ist Mitglied der British Academy und wurde 2019 zum Kommandeur des griechischen Ordens der Ehre ernannt.

Die Übersetzerin:
Ursula Blank-Sangmeister ist Altphilologin und hat für Reclam bereits mehrere Bücher übersetzt.

Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.

Kunden kauften auch

»Ein optimistisches Buch für heutige Philhellenen.«
(Uwe Walter, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.06.2023)

»Eine monumentale, überwältigende Geschichte der Griechen, die über 3000 Jahre abdeckt und bis in die Gegenwart führt. Ein elegant geschriebenes Standardwerk, das überzeugt. Ein wunderbares Buch.«
Peter Frankopan, Autor von Licht aus dem Osten

»Hervorragend (…) eine nuancierte und fesselnde Analyse.«
BBC History Magazine

»Beaton führt seine Leser gewandt und verlässlich von einer hellen prähistorischen ›Morgendämmerung‹ in der Ägäis bis zum schweren Himmel der zeitgenössischen Geopolitik.«
The New Criterion

»Dieses Buch bewahrt sich bei aller Fundiertheit doch seine Leichtigkeit. Zugleich ist es das ehrgeizige Unterfangen, die westliche Geschichte ganz neu zu denken.«
Wall Street Journal

»Großartig (…) In anmutiger Prosa gleitet Beaton mit Kompetenz und Begeisterung dahin. Umwerfend.«
Times Literary Supplement

»Eine umfassende Geschichte (…) mit prägnanter Klarheit, der es gelingt, die einzigartige griechische Identität vollständig zu erfassen.«
New York Journal of Books