: Sommergedichte

Sommergedichte

Ausw.: Polt-Heinzl, Evelyne; Schmidjell, Christine
88 S. Geb. mit Schutzumschlag. Format 9,6 x 15,2 cm
ISBN: 978-3-15-010692-1

8,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 10.07.2020, und Montag, 13.07.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Gedichte voller Sommer von Theodor Storm bis Ingeborg Bachmann: von glühender Mittagshitze und lauen Nächten, von stillen Seen und prasselndem Regen, von gleißendem Licht und klaren Spätsommertagen.

Inhalt

Eugen Gomringer

Sommerleben

Friederike Mayröcker – Friedrich Rückert – Anonym – August Heinrich Hoffmann Von – Fallersleben – H. C. Artmann – Hugo Ball – Joachim Ringelnatz – Georg Britting – Annette Von Droste-Hülshoff – Detlev Von Liliencron – Gertrud Kolmar – Paul Celan – Gottfried Benn – Hermann Hesse – Hans Carossa – Karl Krolow

Sommerhitze

Uriel Birnbaum – Rose Ausländer – Oskar Loerke – Ernst Jandl – Wolfdietrich Schnurre – Peter Rühmkorf – Rolf Dieter Brinkmann – Peter Härtling – Georg Trakl – Christine Lavant – Christine Busta – Theodor Storm – Marie Luise Kaschnitz

Sommernächte

Klabund – Rainer Maria Rilke – Norbert C. Kaser – Gottfried Keller – Friedrich Gottlieb Klopstock – Christian Morgenstern – Hermann Hesse – Christine Lavant – Georg Heym

Sommersneige

Friedrich Hebbel – Carl Zuckmayer – Rose Ausländer – Georg Trakl – Ingeborg Bachmann – Bertolt Brecht – Hermann Hesse – Günter Eich – Max Dauthendey – Gottfried Benn – Peter Huchel – Günter Grass

Hilfreicher Nachsatz

Christian Morgenstern

Kunden interessierte auch