Schiller, Friedrich: Demetrius

Schiller, Friedrich: Demetrius

Hrsg.: Wittkowski, Wolfgang. 144 S.
ISBN: 978-3-15-008558-5

3,60 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Donnerstag, 06.08.2020, und Samstag, 08.08.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Schillers letzte und unvollendet gebliebenes Stück: Historischer Bezugspunkt, der sich 1603 in Rußland für den zwölf Jahre zuvor ermordeten Sohn Iwans des Schrecklichen ausgab, zum Zar gekrönt und 1606 ermordet wurde. Der Band vereinigt Schillers Text mit seinen Notizen und Entwürfen.

Mit Nachwort, Anmerkungen, einem Verzeichnis von Schillers Quellen und einer umfangreichen Auswahl aus Schillers Aufzeichnungen, die den gesamten Entstehungsprozess spiegeln.

Friedrich Schiller (seit 1802: von; 10. 11. 1759 Marbach a. N. – 9. 5. 1805 Weimar) bildet mit Goethe den Kern der Weimarer Klassik, der bedeutendsten deutschen Literaturepoche. Schiller begann als Aufsehen erregender Sturm-und-Drang-Dichter und prägte seit 1795 als Publizist, Theoretiker, Dramatiker und Lyriker das berühmte klassische Weimarer Jahrzehnt. Schillers Dramen gehören noch heute zu den meistgespielten der deutschen Literatur, seine Gedichte, z. B. die Balladen, zählten im 19. Jahrhundert und darüber hinaus zum festen kulturellen Kanon der deutschen Literatur.

Kunden interessierte auch