Heine, Heinrich: Atta Troll

Heine, Heinrich: Atta Troll

Ein Sommernachtstraum. Komm. u. Nachw.: Woesler, Winfried. 216 S.
Kritisch durchgesehene Ausgabe mit Dokumentation
ISBN: 978-3-15-002261-0

5,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 24.10.2018, und Freitag, 26.10.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Das Epos vom liberalen Tanzbären Troll, der als Allegorie konträre sozialutopische und konservative Vorstellungen der Zeitgenossen verkörpert, ist ein genialer Spaß. Troll wird für Heine gleichzeitig zum Symbol der Dichter seiner Zeit, deren "Schreibkunst" ihn an die Tanzkunst von Bären erinnert.

Heinrich Heine (bis zur Taufe 1825: Harry H.; 13. 12. 1797 Düsseldorf – 17. 2. 1856 Paris) nimmt als Lyriker und Reiseschriftsteller zwischen Romantik und Vormärz sowie kulturell von Deutschland wie – seit 1831 in Paris lebend – von Frankreich geprägt eine unverwechselbare Stellung in der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts ein. Ironie und politisches Engagement zeichnen sein literarisches Werk wie auch seine umfangreichen journalistischen Arbeiten aus.

Kunden interessierte auch