Hoffmann, E. T. A.: Des Vetters Eckfenster

Hoffmann, E. T. A.: Des Vetters Eckfenster

Nachw. u. Anm.: Kozielek, Gerard. 54 S.
ISBN: 978-3-15-000231-5

2,60 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 05.06.2020, und Montag, 08.06.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

1822, wenige Monate vor Hoffmanns Tod erschienen, resümiert diese Erzählung das schriftstellerische Credo des Autors. Wenn auch nur von einem Fenster aus und unter der Bürde schwerer Krankheit - der Blick auf die Menschen draußen genügt dem geübten Künstler, um im Geiste die ganze Vielfalt und Schönheit der Welt zu erschaffen. Nur eben: Das Sehen, meint Hoffmann, muß man erst lernen.

E. T. A. (Ernst Theodor Amadeus) Hoffmann (24.1.1776 Königsberg – 25.6.1822 Berlin) war ein deutscher Schriftsteller der Romantik, der seinen dritten Vornamen Wilhelm aus Bewunderung für Mozart durch Amadeus ersetzte. Erst nach der Vollendung seiner großen Oper Undine 1814 widmete sich der Komponist und Kapellmeister ganz der Literatur. Er schrieb fast ausschließlich Prosagattungen: Geschichten, Novellen, Märchen neben seinen zwei großen Romanen Elixiere des Teufels und Kater Murr. Hoffmanns romantischer Enthusiasmus und seine Hinwendung zu der Nachtseite der menschlichen Existenz lassen die Grenze zwischen Schein und Wirklichkeit verschwimmen.

Kunden kauften auch